Dienstag, 2. November 2010

Maydeaf

Ich glaube, ich erwähnte es schon mal, Sonntagmorgens drehe ich immer am Arbeitsbeginn eine Ehrenrunde um das Gebiet ums Schlesische Tor. Dazu zählt auch die Kultur-Arena in der Eichenstaße mit diversen Veranstaltungsräumlichkeiten. Und meistens reicht ein Blick von der Puschkinallee aus rein in die Eichenstraße um zu erkennen, ob da eine größere Veranstaltung stattgefunden hatte.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich sah von weitem eine größere Menschenansammlung und nur zwei Taxen dort stehen. Also reingefahren und nachgeschaut. Und tatsächlich standen vor dem Eingang des Geländes so ca. 30 - 40 Personen. Mal sehen, das kann ja durchaus eine Fahrt geben.

Aber irgendwas war anders als sonst. Eine Menschenansammlung von Partygängern, morgens um sechs - und alles war mucksmäuschen still! Kein Stimmengewirr, kein Gegröle. Einfach nur eine fast surreale Stille.

Die Erklärung findet sich hier.

Bedeutung von Deaf 

Kommentare:

  1. ...
    sie mag musik nur, wenn sie laut ist
    das ist alles, was sie hört
    sie mag musik nur, wenn sie laut ist
    wenn sie ihr in den magen fährt

    sie mag musik nur, wenn sie laut ist
    wenn der boden unter den füßen bebt
    dann vergißt sie, daß sie taub ist
    ...
    (Grönemeyer, "Musik nur, wenn sie laut ist")

    AntwortenLöschen
  2. Touch the Sound, ein Film über die Schlagzeugerin und Komponistin Evelyn Glennie. Sie verfügt nur noch über ein Hörvermögen von 20 %.
    Der Film ist bei You Tube in 12 Teile unterteilt, die man sich zusammensuchen kann.

    AntwortenLöschen
  3. "Doch die Hauptattraktion ist eine vibrierende Tanzfläche. Sie misst ungefähr fünf mal fünf Meter und schwingt, weil Sensoren die Musik direkt auf die Fläche übertragen. Hin und wieder stellen sich Hörende prüfend auf den Boden. Der Beat hämmert unnachgiebig, die Farbe der Tanzfläche ändert sich jede Sekunde."
    Die taz zu einem anderen Gehörlosen-Musikveranstaltung in der Arena.

    AntwortenLöschen
  4. Einen "Bodyshaker" haben sie auch im Boden des Knaack eingebaut, damit die Lärmbelästigung für die Nachbarn geringer und es den Gästen im Club trotzdem nicht zu leise vorkommen soll.

    AntwortenLöschen
  5. @B-like-Berlin
    Was ich noch sagen wollte:
    Schönen Dank auch für den Ohrwurm heute Morgen.

    AntwortenLöschen
  6. @Klaus
    Bei Dir bin ich mir nie sicher, wann es Ironie sein könnte...

    AntwortenLöschen
  7. @B-like-Berlin
    Der Spruch von oben ist ironische Ironie. ;-) Und eigentlich meine ich hier in den Kommentaren nie etwas böse oder greife jemanden an! Nie! Mir unangenehme Kommentare würde ich eher löschen oder unbeantwortet lassen. Vielleicht sollte ich aber tatsächlich mehr mit Smileys operieren.
    Es ist mir durchaus bekannt, dass mein Humor nicht immer gleich verstanden wird. :-) Das sorgt auch im wirklichen Leben manchmal für Missverständnisse. Im Zweifelsfalle:
    Immer Ironie! Sorry, wenn es Dich verunsichert hat.

    AntwortenLöschen