Dienstag, 17. Mai 2011

Keinen Respekt

Manchmal komme ich durcheinander. Mit diesen vielen A(s) bei den Hotels.

Mandala.
Radisson
Ramada (Plaza) Insgesamt 4x

Mariott.
Amano
Westin Grand
Grand Hyatt
Palace
Esplanade
Mark Apart
u.s.w.

Ganz besonders liebe ich es, wenn das Fahrziel mit "zum Ibis Hotel" angegeben wird. Keine Ahnung wie vele Ibisse es in Berlin gibt. Bestimmt 5 - 7.
(Und übrigens so 10 - 12 Best Western Hotels)

Über die aus dem Boden schießenden Hostels wollen wir erst gar nicht reden.

Aber am meisten durcheinander komme ich, wenn dann Hotels nicht mehr so heißen, wie sie heißen.
Der Kundenwunsch zum Dorint-Hotel in der Budapester Straße stellte mich zuerst vor ein größeres Problem. Dass der "Schweizerhof" jetzt Pullman heißt, weiss ich schon eine gewisse Zeit lang.
Aber dass das Interconti jetzt zum Dorint geworden ist, empfinde ich als einen unzulässigen Eingriff in Berliner Traditionen.


Kommentare:

  1. Das ist die Folge davon, wenn Immobilien und Betreiber überhaupt nichts mehr miteinander zu tun haben, Namen nur noch gemietet sind und Pächter regelmäßig wechseln.

    AntwortenLöschen
  2. @B-like-Berlin
    Aber das INTERCONTI.
    Das hat doch einen Namen. Wie man den aufgeben kann...

    AntwortenLöschen
  3. Die ersten 20 Jahre seines Bestehens hieß das Hotel noch "Hilton". Wie man den Namen damals aufgeben konnte ... ;)

    AntwortenLöschen
  4. P.S. Vielleicht wollte über 20 Jahre nach dem Mauerfall auch niemand mehr ein 'Inter'-Hotel in der Stadt haben. :)

    AntwortenLöschen
  5. Viel besser: Bald heisst es wieder Interconti. Wartet es ab! :)

    AntwortenLöschen
  6. Du hast das neue
    pestAnA
    vergessen :-)
    www.down-town-taxi.de/113

    Das Intervonti hat seinen Namen übrigens nicht aufgegeben, sondern er ist ihm weggenommen worden. Ein Dorint-Hotel war es vorher auch schon. Allerdings wird der Name nicht bleiben.

    AntwortenLöschen
  7. @alle
    Vielleicht dann Inter-Hilton? ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Wie alle schon gesagt haben, nur General Manager, Standards und der Name kamen vom Interconti, Betreiber war schon immer die Dorint GmbH.

    Das soll allerdings kein Dorint bleiben, die suchen im Moment immernoch nach einem Pächter, also wirst du dich wohl bald wieder umgewöhnen müssen.

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ein Interconti wird es aber nie mehr werden?

    AntwortenLöschen
  10. Richtig, die IHG und die Dorint haben sich rechtlich überworfen, deshalb wird es bei den beiden wohl in der nächsten Zeit keine Kooperationen mehr geben.

    AntwortenLöschen
  11. Und entweder hat sich bei de Morgenpost-Autoren ein Fehler eingeschlichen, oder die Besitz- und Vertragsverhältnisse sind zu kompliziert für mich:

    ---ZITAT---
    Einen entsprechenden Pachtvertrag auf 20 Jahre haben Union Investment und Intercontinental jetzt abgeschlossen[...].

    Intercontinental hatte zum 1. April den Vertrag mit dem damaligen Zwischenpächter Neue Dorint GmbH gekündigt [...] und das berühmte Berliner Hotel wurde zum Dorint. [...] Während die Intercontinental Group das Hotel nunmehr wieder betreiben wird, gehört die Immobilie dem offenen Immobilienfonds UniImmo Deutschland.
    ---ZITAT ENDE---

    Häh?

    AntwortenLöschen
  12. UniImmo ist ein Fonds der von Union Investment aufgelegt wurde (die wiederum gehört zum Volksbanken-Raiffeisenbanken-Dschungel).
    Der Eigentümer der Immobilie (UI) hat jetzt den Vertrag direkt mit Interconti abgeschlossen.
    Dorint war vorher Zwischenpächter, steckte also zwischen UI und Interconti und ist jetzt rausgekegelt.
    ... eigentlich ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  13. P.S.
    Um einen einfachen Vergleich zu wählen: Interconti war früher Untermieter und ist jetzt Hauptmieter.

    AntwortenLöschen
  14. Haha, so geht's natürlich auch.

    Abgesehen davon, dass es nie namenslos war und Interconti nicht mit k geschrieben wird. Aber die Praktikanten schreiben wohl immer häufiger Artikel, die nicht nachkorrigiert werden.

    AntwortenLöschen
  15. Die Dorint scheint sich aber nicht rausgeekelt zu fühlen, nicht zuletzt, weil sie eine Tochter des Immobilienverwalters in Düdo ist.
    In Berlin werden sie dann vermutlich genug 'Abfindung' bekommen haben um auch mit 2 von 3 Hotelbeteiligungen zufrieden zu sein.

    Hier nochmal ein etwas ausführlicherer Artikel dazu:
    http://www.ahgz.de/maerkte-und-unternehmen/Interconti-uebernimmt-wieder-Hotels-in-Berlin-und-Duesseldorf,200012186354.html

    AntwortenLöschen
  16. @Nick
    Bei mir steht nicht "rausgeekelt"...

    AntwortenLöschen
  17. @alle
    da ist ja was los.
    Alles wegen mir? ;-)

    AntwortenLöschen
  18. @B like Berlin:

    Freud'scher Verleser, sorry.

    Rausgekegelt zu fühlen scheint sie sich aber auch nicht :P

    AntwortenLöschen
  19. @Nick
    Wolltest du uns mit dem AHGZ-Link zeigen dass du ein Abo hast, oder bekommst du Provision, wenn einer abonniert? Sonst kann man den "ausführlichen Artikel" ja nicht lesen.

    AntwortenLöschen
  20. Ja, ich bekomme pro Person 478€ und wollte mir bald den Traum vom eigenen Porsche erfüllen.

    Komischerweise wird über den Direktlink nur der halbe Text angezeigt, wenn man allerdings über google news kommt, wird der komplette Text angezeigt. Ohne Abo und doppelten Boden.

    Es tut mir aufrichtig leid, dass ich das vorher nicht 3x geprüft habe und hier somit den Anschein erweckt habe, mich an jemandem bereichern, sowie meinen Internetpenis vergrößern zu wollen!
    Danke für den "freundlichen" Hinweis...

    AntwortenLöschen
  21. Tipp für solche Fälle: Überschrift des Artikels als Google-Suchbegriff verwenden. Wenn man darüber auf die Seite kommt, wird einem der Volltext angezeigt.

    AntwortenLöschen
  22. Nick
    Ja, nee, passt scho. Dein Freud wüsste was dazu, zu den beiden P's, dem Porsche und dem P....

    AntwortenLöschen