Montag, 23. Mai 2011

Der Mai entwickelt sich gut

Der Mai hat sich gut entwickelt, was die Umsätze angeht.

Eeendlich mal wieder ein Wochenende mit richtig dicken, fetten Tageseinnahmen. Das Pokalfinale und sogar das Radrennen haben mir ein unverhofftes Plus in die Kasse gespült.

Das Radrennen deshalb, weil die meisten Kollegen ob der umfangreichen Straßensperrungen wohl gleich zu Hause geblieben sind. Auch die dadurch notwendigen Umwege, die man fahren musste, um die Kunden zu ihren Zielen zu bringen, haben ihren Teil dazu beigetragen. So kostete eine Fahrt aus Mitte zum Flughafen Tegel runde 4 Euro mehr als normalerweise. Und diese Tour hatte ich am Sonntag gleich sechsmal hintereinander. Die Fahrgäste haben es mit Fassung getragen. Im Gegenteil, sie waren zum Teil sogar hocherfeut, ihren Flug pümktlich erreichen zu können. Und das hat sich auch in der Höhe der Trinkgelder niedergeschlagen.

Der einzige Wermutstropfen waren die unendlich vielen Winker, die man stehen lassen musste, weil man ja schon besetzt war. Ich weiss jetzt schon, nächstens WE werde ich einiges dafür geben, auch nur einem Bruchteil solcher taxisuchender Menschen zu begegnen.

Kommentare:

  1. Na, das ist doch mal interessant zu hören. Insbesondere, da sich drüben in den Kommentaren beim Tagesspiegel ein anderer Fahrer bitterlich beklagt, er habe wegen der bösen Straßensperren schon um 2:30 Uhr aufstehen müssen, um am Sonntag noch irgendwie auf seinen normalen Schnitt zu kommen, und überhaupt müsse er 7 Tage die Woche arbeiten, um die Umweltzone zu bezahlen und zum Dank mache die Stadt ständig Irgendwelche Großveranstaltungen, bei denen er immer nur im Stau stehe...

    AntwortenLöschen
  2. @Jens
    Immer wieder unterhaltsam, in den Kommentaren des Tagesspiegels zu lesen. ;-)
    War das wieder, wie nennt er sich immer, macthepirat?
    Ich muss aber doch mal hinzufügen, dass ich auch kein Freund dieser Übermäßig häufigen Straßensperrungen bin.
    Aber gestern ist es bei mir sehr gut gelaufen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Aber eine Bitte:
    Nicht dorthin verlinken. Bitte.

    AntwortenLöschen
  4. Der Nachrückplatz in Tegel war auch leer.
    Das hab ich selten gesehen.
    Ich konnte dann allerdings auch das erste mal zur Arbeit laufen, weil der keiner der 9er Busse am Abfahrtsschild als in den nächsten 20min kommend stand.
    Daran, dass er dann kurz danach doch an mir vorbeigefahren ist, gebe ich Murphy die Schuld, die BVG hat schon genug Sorgen...

    AntwortenLöschen
  5. Richtig geraten, genau der war's. Und keine Sorge, einen Link von dort würd' ich niemandem an den Hals wünschen. :-)

    AntwortenLöschen
  6. @Nick
    Zu den Sorgen der BVG kommt heute oder morgen noch was von mir.

    @Jens
    Dachte ich mir schon.

    AntwortenLöschen