Dienstag, 16. März 2010

Schlechte Laune zum Arbeitsbeginn

Über das Watergate und die Oberbaumbrücke Richtung Ostbahnhof. Das ist mein üblicher Arbeitsbeginn am Sonntagmorgen. Am Watergate stand eine ganze Traube von Menschen, alle darauf aus, ein Taxi zu ergattern. Ich habe bei der ersten Gruppe angehalten und eingeladen. Hätte ich nicht tun sollen. Sowas von unangenehmer Kundschaft hat man selten vom Watergate. Zwei Männlein, zwei Weiblein.
"Zum Erkelenzdamm, bitte." 
"Wo da?"
"Der Erkelenzdamm ist ..."
"Wo der Erkelenzdamm ist, weiß ich ... Wo da?"
Zicke 1:
"Wie kannst du aber auch die Autorität des Taxifahrers anzweifeln?"
Durchaus mit schnippischem, ironischen Unterton. Habe ich noch überhört.
"Also, wo am Erkelenzdamm? Ist ein Unterschied mit dem Fahren, ob unten am Fraenkelufer oder oben am Oranienplatz."
"Vom Oranienplatz. Über die Oranienstraße."
"Okay"
Einmal habe ich es versucht, ihnen zu erklären, dass es über Kottbusser Tor und Reichenberger Straße näher wäre, da es ja nicht geht, über den Oranienplatz in den Erkelenzdamm einzubiegen. Was soll's, vielleicht wollen sie ja an der Ecke aussteigen.


Gespräch untereinander
Zicke 1:
"Weißt du was ich heute am meisten bedauere? Dass wir den Champagner nicht ausgetrunken haben."
Wieder in so einem Schicki-Micki-Tonfall.
500 m vor dem Ziel  Zicke 1 zu mir:
"Herr Taxifahrer, hier ist ja keine Musik im Auto."
"Ich habe ja euch hier drin, da brauche ich keine Musik"
Sie wollten nicht an der Ecke aussteigen und so mussten wir einmal im Kreis fahren. Das hat die Fahrt dann auf 7,60 hochgetrieben, die ich passend rausgegeben habe. Sie sind ausgestiegen, nicht ohne die Bemerkung von Zicke 1:
"Aber das nächste Mal mit Musik."
Als sie dann auch noch die Türen haben offenstehen lassen, konnte ich es mir nicht verkneifen:
"Mann, so was wie euch hätte man vor 10 Jahren noch mit Buttersäure hier aus der Ecke vertrieben."
Meine Laune morgens um Sechs war hinüber.

Kommentare:

  1. Das war aber ein böser Kommentar zum Abschluss ;)

    Tja, morgen früh gibt es dann bei mir zu lesen, dass ich echt scheiße fahre, was ich in der vergangenen Nacht zu hören bekommen habe.

    AntwortenLöschen
  2. Buttersäure. Wunderschön. :-D

    AntwortenLöschen
  3. @Sash
    Wenn mir aber auch kurz vor dem Aufwachen schon so blöde kommte. ;-)

    @Aro
    Restaurant "Maxwell" Oranienstraße, September 1987

    AntwortenLöschen
  4. Klasse! Einfach klasse...
    Schreib mal weiter- ich werde öfters vorbeischauen!

    AntwortenLöschen