Sonntag, 5. Dezember 2010

Neues Auto, neue Sitten

Was für ein Samstag.
Wie ich ja erwarten durfte, fing er schon frühmorgens ziemlich bescheiden an. Zuerst das eigene Auto von einer 20 cm hohen Schneelast befreien. Laternenparker wie ich wissen, wie nervig das sein kann. Dann das allseits beliebte Scheibenkratzen (auch beliebt bei Anwohnern, zumindest morgens um 6 Uhr). Bei -10°C.
Zweite Hürde: Das Schneeräumfahrzeug hatte ja wie immer sein geräumtes Häufchen direkt neben den Parkreihen abgeladen. Geht ja irgendwie nicht anders. Also, mit Vorderradantrieb und ein bisschen Geschicklichkeit raus aus der kleinen Parklücke.
Ich wusste ja von Cheffe, dass meine Stammtaxe an diesem WE nicht zur Verfügung stand, da in der Werkstatt. Es gibt aber schon einen Nachfolger für die ausgebrannte XXX. Neues Auto, neue Sitten. Ganz und gar neu. Unser erster Wagen mit im Spiegel eingebautem Taxameter. Fand ich erst mal schick.
Aber wo um Himmelswillen ist der Kontakt zum Anmelden? Ich hatte am Vortag ja noch mit Cheffe telefoniert, hätte er ja mal was sagen können. Morgens, in der Dunkelheit... Auf Ostereiersuchen war ich auch wegen der schon vorgegangenen Nervereien nicht gut zu sprechen. Ungefähr 10 Minuten später habe ich ihn dann gefunden.
Da muss man ja erst mal draufkommen.

Jetzt nur noch aus der Parklücke rauskommen. Ich zitiere da mal ein Familienmitglied:
"Im Sommer sind die Mercedesfahrer dumme Schweine, im Winter arme Schweine."
Ja, Mercedesfahren in Verbindung mit Automatikgetriebe ist bei Straßenglätte die Höchststrafe.


(Und noch was richtig ärgerliches vom Samstag kommt demnächst in diesem Theater.)

Kommentare:

  1. Ich weiss es ja auch zu schätzen, immer die gleiche Kiste zu fahren. Sie hat ihre Macken, aber wenigstens weiss ich, wo die sind...
    Und der Kontakt ist ja mal echt fies versteckt!
    Bei mir ist der trotz Spiegeltaxameter schön sichtbar auf der Mittelkonsole.

    AntwortenLöschen
  2. @Sash
    Ich dachte eigentlich, ich kenne nun inzwischen alle Verstecke.

    AntwortenLöschen
  3. @Klaus:
    Beim hier gezeigten kann man aber auch von Böswilligkeit ausgehen. Was hat das Ding dort zu suchen, wo man es als Fahrer nicht einmal sehen kann?

    AntwortenLöschen
  4. @Sash
    Und das morgens um 6 Uhr.
    Wirklich, Cheffe hätte was sagen können.

    AntwortenLöschen
  5. @Klaus:
    Da kann einem ja echt die Laune vergehen :)

    AntwortenLöschen
  6. @Sash
    Na dann warte mal bis morgen. Da wird es erst richtig unlaunig. Muss noch ein bisschen schreiben.

    AntwortenLöschen