Freitag, 3. Dezember 2010

Klar, logisch

"Der Einsatz von Kreditkartensystemen in Taxen liegt im Interesse der Kunden und erhöht die Sicherheit des Taxifahrers."
Weiter...
"Der Zuschlag für bargeldlose Zahlung im Taxenverkehr wird von bislang 0,50 € auf 1,50 € angehoben. Der Senat hat dazu heute auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer die Änderung der Verordnung über Beförderungsentgelte im Taxenverkehr beschlossen."
Quelle: Berlin.de   (Hervorhebungen von mir)

Ich fasse zusammen: Wer für mehr Sicherheit der Taxifahrer sorgt, der soll gefälligst auch etwas mehr bezahlen.

Eine sinnvollere Begründung für diese Erhöhung findet sich hier:

"Diese Steigerung sei der Leistung angemessen und fair den Taxi-Unternehmen gegenüber, betonte die Senatorin. Denn viele Taxi-Unternehmen müssten jetzt in diesen Service investieren."

Und ein interessanter Beitrag zu diesem Thema findet sich in diesem  Artikel von taxi-heute.de.
"Denn streng genommen unterschreiten Taxiunternehmer mit der kostenlosen Akzeptanz den festgelegten Taxitarif, der sich aus gefahrener Wegstrecke und dem Zeitfaktor zusammensetzt, nicht aber aus einer für den Unternehmer fälligen Bearbeitungsgebühr (Disagio)"

Kommentare:

  1. Chefchen meinte, er muss 2 EUR für jede Buchung zahlen. Daher ist die Erhöhung schon verständlich.
    Andererseits schreckt sie vielleicht auch wieder Kunden ab, die keine Lust haben, 10 oder 20 Zuschlag zu zahlen.

    AntwortenLöschen
  2. Als doch regelmäßiger Taxifahrer, werde ich mir auch in Zukunft überlegen, lieber in Bar zu bezahlen. Die 1,50 können dann mit in das Trinkgeld einfliesen, aber nicht so "sinnlos" verballert werden.

    mfg

    AntwortenLöschen
  3. @Aro
    Mir ist das Thema eigentlich sowieso egal.

    @NargilemPoker
    Bei mir ist nur Bares Wahres

    AntwortenLöschen