Dienstag, 26. Oktober 2010

Vor lauter Dankbarkeit

Am Feierabend an der Ablöse. Ich war gerade dabei, mich am System abzumelden und die diversen persönlichen Dinge, die man so während der Schicht im Auto verteilt wieder einzusammeln. Da trat ein jungscher Typ Marke Rucksacktourist an's Auto:

"Wissed Sie, wo die §zweiStraßenweiterStraße§ isch?"
"Ja."
Kurze Pause, erwartungsvoller Gesichtsausdruck.
"Äh, dädet'se ons des ao verroade?"
"Klar, immer da lang und dann die dritte links."
"Viele härzliche Dangg. Wenn mer moal a Daxi brauched uond Sie sähe däded, fahre mer au mit Ihne."

Also darauf freue ich mich ja jetzt schon wie doll und verrückt.

Kommentare:

  1. Das erinnert mich...
    Ich hab auch ab und an Taxifahrer als Stadtplan missbraucht, aber nur ein einziges Mal eine grantige Antwort bekommen... bzw in dem Fall eben keine Antwort, sondern die Aufforderung einzusteigen oder selbst zuzusehen wie ich da hinkomme.
    Gibts solche Nachfragen oft? Wie ist die Allgemeine Haltung gegenüber der kostenfreien Dienstleistung aus Fahrersicht?

    AntwortenLöschen
  2. @Ana
    Ich habe es nur einmal erlebt, dass ein Kollege auf ein Auskunftsersinnen mit "Ich bin doch keine Litfasssäule" geantwort hat. Ansonsten halte ich es bei fragenden Autofahrern mit auswärtigem Kennzeichen mit der Antwort: "Zeigen Sie mir mal ihren Stadtplan, dann kann ich es Ihnen erklären. Was, Sie haben gar keinen Stadtplan dabei? Na dann wird es schwierig." Aber natürlich gibt man im Allgemeinen gerne Auskunft. Und manchmal muss ich dann aber passen. Am Pariser Platz höre ich des öfteren die Frage: "Wo ist denn hier der nächste Burger King/McDonald's?" Kenn ich mich tatsächlich nicht aus. ;-)
    Normalerweise aber kein Problem, wie sagt man so schön: Fragen kostet nichts.

    AntwortenLöschen
  3. Da hättest Du hinterherfahren müssen. Stell Dir vor, die brauchen plötzlich ein Taxi un denn bisch ned in dr Nähe ;)

    AntwortenLöschen
  4. @B-like-Berlin
    Es war definitiv Feieroabend.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte mir erstmal nen Dolmetscher kommen lassen.

    AntwortenLöschen
  6. @Nick
    Ich beherrsche diese Sprache! ;-)

    AntwortenLöschen