Dienstag, 23. August 2011

Waldbühnen Premiere Fahrt

Es musste ja so kommen. Nach dem besten Juli aller Zeiten ist nun der schlechteste August an der Reihe. Der gesamte WE-Umsatz war gerade mal halb so hoch wie an guten WEs.

Aber immerhin gab es eine Premiere. Ich durfte zum ersten Mal in meiner Laufbahn Gäste zur Waldbühne fahren. Natürlich kennt jeder Taxifahrer in Berlin die Waldbühne, aber ich bin noch nie mit dem Auto dorthin gefahren. Und natürlich weiß ich theoretisch auch, wie man dorthin kommt. Aber ich hatte es einfach noch nie getan. Keine Sorge, es hat auf Anhieb geklappt. Man muss es eben nur mal gemacht haben.

Zur Berliner Waldbühne, die laut Wikipedia zu einer der schönsten Freilichtbühnen Europas zählt, hatte ich meinen ersten Kontakt so ungefähr im Sommer 1987 (Kann auch '88 gewesen sein, oder doch '86?) Anlass war ein Film, der dort gezeigt wurde. Mir als Fast-Noch-Neu-Berliner waren die Figuren im Publikum, die mit schwarzen Anzügen, schwarzen Hüten und Sonnenbrillen dort erschienen, erstmal etwas suspekt. Die Waldbühne war ausverkauft. 20.000 Menschen waren wegen eines Filmes gekommen, in dem in erster Linie (Polizei)Autos verschrottet wurden. Und alle, ausser mir, kannten die Texte der Lieder auswendig.

Stellt euch vor: Waldbühne, ein lauer Sommerabend. 20.000 Menschen und dazu ein Blick in die Augen der neuen Angebeteten. Puhh.

(Leider nicht zum Einbetten freigegeben)
 (Am besten in Vollbid gucken.)

http://youtu.be/HCTJeT2i9QU

Dass ich dann irgendwann als Dollyfahrer selber auf dieser Bühne stehen sollte - das ist eine ganz andere Geschichte.


Kommentare:

  1. "Und alle, ausser mir, kannten die Texte der Lieder auswendig."

    Das ist aber schon *fast* peinlich - die kannten wir sogar im tiefsten Südschwarzwald :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Filme kucken in der Waldbühne ist klasse. Mit ein paar Freunden, Decke, Picknickkorb. Ich erinnere mich an Rocky Horror Picture Show, da gab es am Eingang Kontrollen, damit wir keinen Reis mit rein bringen. Aber den hatten wir in den Hosentaschen :-D

    @Senior
    Wieso peinlich? Kennt man im tiefsten Schwarzwald etwa alle Lieder schon, bevor man sie zum ersten Mal gehört hat?

    AntwortenLöschen
  3. @Senior
    Also ihr hattet in den späten 80ern eine Freilichtbühne in der 20.000 Menschen die Texte der Lieder der Blues Brothers mitsangen? Habe ich das so richtig verstanden? ;-)

    @Aro
    Auch beim Kultverhalten bei der Rocky Horror konnte ich nicht mithalten. Ich finde Kult immer erst im Nachhinein witzig. ;-)

    AntwortenLöschen