Montag, 15. August 2011

Gedenkminute

Vorankündigung des Tagesspiegels am 13.8. zur Gedenkminute anlässlich des 50. Jahrestages des Mauerbaus:
Die Berliner sollen um 12 Uhr verharren, wo sie gerade sind, sagte Pfarrer Manfred Fischer von der Gedenkstätte Bernauer Straße. S-Bahn und BVG wollen die Züge für eine Minute stoppen, am Checkpoint Charlie und in der Reichstagskuppel soll eine Minute lang Ruhe einkehren.
Hervorhebung von mir.

Und wie der Zufall so will, stand ich um 12 Uhr an der Halte Checkpoint Charlie. Die sie allerdings anlässlich der Veranstaltungen etwas verlegt hatten.


Gedenkminute?
video

So sah es am Checkpoint am 13.8 aus.

Da ganz rechts befindet sich normalerweise unsere Halte
 


Wenn ich das jetzt mal so sagen darf, der Rummel in dieser Disneyland Ecke geht mir ehrlich richtig auf die Nerven. Ich bin dann auch ohne Kundschaft dort wieder abgehauen.

Kommentare:

  1. Zum Thema Mauerbau gibt es ja immer wieder viele absolute Spezialisten: "Das habe ich ja schon immer gewußt und das war ja alles ganz schrecklich und die Menschen im Osten müssen doch ganz bescheuert gewesen sein, daß sie das überhaupt ertragen haben und ... NAK, NAK, NAK! Meistens sind das aber Leute aus dem Westen, die(und nur die) haben das nämlich hautnah erlebt.

    AntwortenLöschen
  2. @Bernd
    Für mich als Westberliner war die schlimmste Zeit, die ersten Wochen nach ihrem Fall. ;-)

    AntwortenLöschen