Dienstag, 2. August 2011

Juli Statistik

Der Juli war ein guter Monat für meinen Umsatz. Sehr gut sogar. Ein großer Teil ist natürlich der Fashion Week zu verdanken.

Die insgesamt 226 Fahrten im Monat bei gerade mal 13 Arbeitstagen und beinahe 25 Euro Trinkgeld pro Tag nehmen in meiner persönlichen Bestenliste einen Spitzenplatz ein. Auch der Brutto Umsatz/Stunde steht da ganz weit vorne.

Ich glaube aber, dass der Hauptanteil auf den verregnetsten Juli seit 1948 zurück zu führen ist. Und diese Tatsache fiel auch noch mit den Berliner Sommerferien zusammen. (Viele Kollegen sind im Urlaub.) Und nicht zuletzt, hatte ich auch eine Menge Dusel mit einigen Fahrten.
So sehr mir dieses Pisswetter auch auf's Gemüt schlägt, ein Blick in die Kasse macht das am Feierabend wieder wett.


Kommentare:

  1. ...und darauf kommts ja letztendlich an.
    Bei diesem Wetter ärgert man sich dann wenigstens nicht, dass man arbeiten muss :-)
    Ich hoffe, nur, dass es Ende August gutes Wetter ist! Dann hab ICH nämlich Urlaub:-)

    AntwortenLöschen
  2. @Aro
    Ich kann aber nicht anders, das Wetter verhagelt mir die Laune.
    Und ausserdem bin ich es leid, unseren Besuchern zu erklären, dass der rot-rote Senat in Berlin NICHTS mit ihrem verregneten Aufenthalt in der Stadt zu tun hat. ;-(

    AntwortenLöschen