Samstag, 31. Dezember 2011

Guten Rutsch, allerseits

Nicht dass ich mir die Straßenverhältnisse des letzten Jahres herbei wünschen würde, aber diesen Winter kann man nicht als solchen bezeichnen. Da ich mir zur Zeit zwei Wochen Urlaub gönne, könnte ich schon mit so einem kleinen bisschen Schnee ganz gut leben. Muss natürlich verschwunden sein, wenn ich Mitte Januar wieder zu arbeiten beginne. ;-) Im Grunde habe ich was gegen Eis und Schnee.

So sieht es momentan auf unserem Blumenkasten auf dem Fensterbrett aus.
Nein, das ist keine frühreife Petersilie, das sind irgendwelche Blumen aus Israel.

Was ich aber eigentlich sagen will:

Einen guten Rutsch und alles, alles Gute für 2012.

(Und seid nett zu den Kollegen, die heute Nacht unterwegs sind.)

Kommentare:

  1. ....aus Israel...??? Wohl heimlich importiert, was? - inner Zahnputzschachtel oder so.

    ansonsten: ebenfalls gutes - dieses Jahr ja wohl sicher rutschfreies - Rutschen und auch alles Gute.

    AntwortenLöschen
  2. @Andrea
    Von wegen heimlich rausgeschmuggelt, habe ich vor einem 3/4 Jahr auf der ITB von einem gemeinsamen Tourismusprojekt Israel-Palästina geschenkt bekommen. Und zwar als Blumenzwiebeln, die ich im November setzen sollte, damit sie noch Frost abbekommen. Da war ich wohl ein wenig zu übereifrig, Frost gibt es frühestens nächstes Jahr ...

    AntwortenLöschen
  3. Das runde Gerät mit der gezackten Antenne kenne ich! Das ist ein sogenannter "Mossadinator". Der funkt neben dem Wachstumsstand der Blumen auch Daten über die Pflegewilligkeit hrer Besitzer sowie auch teilweise deren Gespräche ´nach Hause´.

    AntwortenLöschen
  4. @Bernd
    Aber nicht zu verwechseln mit der massenhaften Ausspähung von Handydaten in Dresden. ;-)

    AntwortenLöschen