Mittwoch, 30. April 2014

Tiere in Berlin

...und alle am gleichen Tag fotografiert.

Den Wasserbüffel in den Tiefwerder Wiesen, die Affen und die Bisamratte? (oder etwa ein Nutria?) von der Terrasse des Bikini-Hauses aus.




Weitere Bilder und einige Informationen zum gestrigen Ausflug gibt es hier (Tiefwerder Wiesen) und hier (Bikini-Haus). Mit weiterführenden Links.

Kommentare:

  1. Schön, dass du dir mal die Tiefwerder Wiesen angeschaut hast.
    Das ist keine 5 Min. Luftlinie von mir entfernt und vermutlich sehr wenigen ein Begriff (was evtl. auch ein Vorteil ist).
    Ganz interessant ist im Zuge dessen auch der Behala Südhafen und ein Gang entlang der Havel.

    Die Freybrücke wird noch ein Spaß, da die Behelfsbrücke soweit ich weiß auch nicht über 18t freigegeben wird.
    D.h. der Busverkehr von hier wird bis 2015 ohne Doppeldecker und Gelenkbusse auskommen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freybrücke hat ja aber auch so einiges hinter sich. Lange Zeit die einzige Verbindung aus West-Berlin in den Westen und Norden der BRD.
      Dort in der Ecke gibt es für mich noch so einiges zu "erforschen".
      Mich würde z.B. interessieren, was aus dem Flugplatz Staaken geworden ist.
      Auch das Militärhistorische Museum für Flugzeuge in Gatow steht auf meiner Liste. Weiter: Fort Hahneberg, Gatow, Kladow.

      Löschen
    2. +++Newsticker+++
      Gerade beschlossen: Fort Hahneberg heute, da dort Führungen nur am WE und Feiertags stattfinden. Und das sind normalerweise feste Arbeitstage. Heute mache ich aus nachvollziehbaren Gründen frei.
      Für Demos in Kreuzberg bin nicht mehr schnell genug.

      Löschen
    3. Der Flugplatz Staaken ist jetzt eine Solarfarm.
      Die Ecke ist auch relativ interessant, da dort der Brunsbüttler Damm direkt an der Stadtgrenze in einem Wendekreis endet.
      Soweit ich weiß wollte Brandenburg die Verlängerung zur L20 nicht bezahlen und da die Firma die das Grundstück des Flugplatzes gekauft hat nicht warten wollte bis die Länder "aus'm Knick" kommen, haben sie den Solarpark gebaut.
      Deshalb geht der ganze Verkehr über die neu ausgebaute "Am Zeppelinpark" runter auf die Heerstr.

      Löschen
    4. Interessant. Normalerwqeise mache ich keine Ausflüge zu Solarparks, aber das möchte ich mir schon mal anschauen.

      Löschen
  2. Dann freu ich mich doch schon mal auf die Bilder von innen. Aussen hatte ich es ja letztes Jahr bereits selber gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du ein fleißiger Kinogänger bist, hast du einiges schon von innen schon gesehen.
      Lass dich überraschen.

      Löschen
    2. Den hab ich tatsächlich gesehen vor reichlich 3 Jahren und das sogar an einem ebenfalls historischen Ort: im Keller einer ehem. Flugzeugwerft der 20er/30er Jahre die heute ein Möbelhaus beherbergt!

      Löschen