Mittwoch, 31. Juli 2013

Alleinige Verantwortung?

Wieso bietet sich eigentlich ein Taxi an, um alles mögliche in ihm zu vergessen oder zu verlieren? Was ist das für ein Phänomen?
Die folgenden Vorfälle ereigneten sich in den letzten drei Schichten:

Ein Australier verlor seine komplette Brieftasche auf dem Vordersitz, sie fiel in den Fußraum, ausserhalb meines Sichtbereichs. Ich habe nach ihrer Entdeckung meine gute Position in der Schlange aufgegeben und sie beim nächsten Polizeirevier abgegeben.

Ein Radfahrer winkte und mein Einwand, mit Fahrrad ginge nicht, ließ er nicht gelten, sondern ein "No problem" und er montierte kurzerhand Vorder- UND Hinterrad ab und verstaute die drei Einzelteile bequem im Kofferraum. Sein Fahrziel war ein Club in Friedrichshain und dort vor der Tür traf er einen Kumpel. Schnell bezahlt und rüber zum Kumpel. Für meinen Hinweis: "Do you still need your bike?" war er dann aber doch noch dankbar. Er war schon fast im Club drin.

Vater und Sohn, mit zwei Koffern wollten zum Museum für Technik. Koffer hinten rein und es entspann sich ein nettes Gespräch über Berlin, das Museum ihrer Wahl und überhaupt, Mauer und so, wollte er seinem Sohn nahe bringen. Und ich konnte mit ein paar Jahreszahlen weiterhelfen. Vor dem Museum noch ein bisschen gequatscht, gezahlt und ausgestiegen.

Wieder zurück am Ausgangspunkt, meiner Stammhalte. Kurz mit einem Kollegen gequatscht und zum Kofferraum, um mir eine Stulle zu holen. SCHEISSE.
Die Koffer.
Wieder zurück zum Museum. Da saß der Sohn vor dem Eingang, der Vater war nicht zu sehen. Ein aufgewecktes Kerlchen, der Sohn.

"Ich soll ihnen 10 EUR Trinkgeld geben." und reichte mir einen Zehner rüber.

Ich sehe es nicht in meiner alleinigen Verantwortung dafür zu sorgen, dass das, was eingeladen wurde auch wieder ausgeladen wird. Aber dass Fundsachen abgegeben werden ist meine Pflicht.
Liebe Leute, lasst ihr eigentlich im Bus, im Flugzeug, in der Straßenbahn, im Restaurant, im Kino auch so viele Dinge liegen? Für uns Taxifahrer ist das immer eine umständliche Rennerei.

Kommentare:

  1. Selbst vergessen habe ich bisher weder im Taxi noch sonstwo irgendetwas wichtiges, aber aus meinem alten Nebenjob, in dem ich ständig mit Berlin-Touristen zu tun hatte, erinnere ich mich an so manchen weinenden Jugendlichen (Mein Handy!!!!) oder Kind (Mein Kuscheltier!!!) sowie den ein oder anderen hektischen Erwachsenen (Mein Regenschirm! Mein Mantel! Meine Frau!), die ihre Sachen wahlweise im Taxi oder (sehr beliebt!) in der Reichstagskuppel vergessen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, vielleicht liegt es ja gar nicht am Taxi. Sondern an Berlin?

      Löschen
  2. Nein, liegt ganz eindeutig am Taxi. Manchmal könnten wir hier auf de Zentrale ein eigenes Fundbüro aufmachen, oder einen Handyladen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich. So oft wie hier auf dem Display Handyanfragen kommen...

      Löschen
  3. Also ich würde mich ja eigentlich als nicht so vergesslich bezeichnen, aber ich hab mal mein Fahrrad in der S-Bahn vergessen und es erst nach nem halben Tag gemerkt. Da war es leider zu spät...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War bestimmt nicht witzig, aber sorry, lach mich gerade weg.

      Löschen