Donnerstag, 13. September 2012

Natur-Park Schöneberger Südgelände

Mehr als 12 Jahre gibt es ihn nun schon und ich war vorgestern das erste Mal dort. Asche auf mein Haupt. Der Natur-Park Schöneberger Südgelände ist eine äusserst interessante Angelegenheit.
Ich zitiere jetzt mal unseren Senat:

"Der Natur-Park Schöneberger Südgelände war einst Teil des 1875 errichteten Tempelhofer Rangierbahnhofs. Der Bahnbetrieb wurde bis 1952 schrittweise stillgelegt. Nach und nach setzte sich die Natur durch. (...)

(...)Heute ist das Gelände durch die faszinierende Verbindung von Natur, Bahnrelikten und Kunstobjekten geprägt. Um die artenreiche Natur zu betrachten, wird man über Wege und erhöhte Stege geführt, die dem Verlauf alter Bahntrassen folgen. Wahrzeichen des Parks ist der 50 m hohe stählerne Wasserturm. Weitere Zeugen der Geschichte sind eine Dampflok, eine noch funktionsfähige Drehscheibe sowie zahlreiche Lichtmasten und Schienenstränge."
Genau richtig, um am wohl letzten sommerlichen Tag des Jahres einen netten Spaziergang zu machen. Und natürlich wie immer meinem Hobby, der Fotografie zu frönen.

Kommentare:

  1. Wieder schöne Bilder - und danke für die Unterschriften ;-)
    Im Südgelände war ich kurz vor oder nach der Eröffnung. Ich erinnere mich, durch einen nichtoffiziellen "Eingang" im Zaun reingekommen zu sein. Inzwischen scheint ein bisschen Infrastruktur und Kunst dazugekommen zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand ihn sehr interessant. Irgendwie angenehm chaotisch.

      Löschen