Dienstag, 4. Oktober 2011

Altweibersommer

Ganz Deutschland erlebt ja momentan einen sehr schönen Altweibersommer. Und dieser Begriff hat gar nichts diskriminierendes. Er ist abgeleitet vom althochdeutschen "weiben". Und dieses "weiben" sieht folgendermaßen aus:

Genießt das Wetter solange es noch schön ist.

Der Umsatz war aber am langen WE trotz des guten Wetters richtig, richtig gut. Berlin ist mal wieder aus allen Nähten geplatzt. Das Einheitsfest und gleichzeitig mehrere Messen und Konferenzen sorgten für strahlende Gesichter bei allen Kollegen.
Auffällig war auch der ungewohnt hohe Anteil an Münchener Fahrgästen. An was das wohl lag? Nein, das hat garantiert nichts mit der Wiesen zu tun. Oder doch?

Kommentare:

  1. das kann schon sein. ich bin selbst die woche davor geflüchtet. beste grüße aus münchen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Glaube ich gerne. In der Karnevalzeit haben wir ja auch ganz viele Besucher aus NRW. ;-)
    Gruß aus der "Hauptstadt".

    AntwortenLöschen