Sonntag, 14. April 2013

Reifenwechsel als Frühsport

Meine neue Sonntagsbeschäftigung:
Reifenwechsel mit netter Hintergrundkulisse.
Die letzten Jahre habe ich im April immer Urlaub gemacht, weil es mit großem Abstand der schlechteste Monat des Jahres war. Dass es aber gleich so dicke kommt, hätte ich nicht gedacht. 

(Früher war so ein Reifenwechsel aber auch einfacher. Schon mal jemand versucht, von einer neueren E-Klasse das von allen Schrauben befreite Rad von der Felge abzuziehen?)

Kommentare:

  1. Sieh es positiv: Das Wetter war gut und du hast kaum einen Kunden verpasst. Und du weisst jetzt wie es geht. ;-)
    War das ein Plattfuss?

    AntwortenLöschen
  2. "Sie nannten ihn Plattfuß." Aber Bernd K. hat recht: Meine wenige Platten waren bisher IMMER bei Regen oder Schnee!
    Macht aber trotzdem auch bei Trockenheit sicher keinen Spaß.

    AntwortenLöschen
  3. @beide
    Gleich zu Schichtbeginn kriegte ich im Display die Meldung "Reifendruck überprüfen."
    Ich habe dann den Reifen hinten rechts wieder aufgepumpt und die ersten drei Touren damit gefahren. Dann kam die Meldung wieder. Ich habe mich für den Pariser Platz als Reifenwechselort entschieden, da ich dort ein paar hilfreiche Kollegen vermutete. Habe auch Glück gehabt. Alle haben mir ganz interessiert bei der Arbeit zugeschaut. Und einer sogar mitangepackt.
    Das Wetter war tatsächlich Glück im Unglück.

    AntwortenLöschen