Donnerstag, 16. Februar 2012

Warnstreik der BVG

Schon am Dienstagnachmittag hörte man es munkeln, am Mittwochvormittag wurde es auf allen Kanälen publiziert:

Die BVG warnstreikt am Samstag von 4 bis 19 Uhr.

Erläuterung für Auswärtige:
Das bedeutet, dass die Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen bestreikt werden.
Die S-Bahn ist nicht betroffen. Das ist ein anderer Verein.


Ich schildere hier kurz meine spontanen ersten Gedanken als Taxifahrer zu dieser Nachricht in ihrer auftretenden Reihenfolge:

1. Lecker.

2. Wo positioniere ich mich? Umsteigebahnhöfe von S- zu U-Bahn? An U-Bahnhöfen? Oder völlig egal?

3. Einen Scheissverkehr wird das wieder geben.

4. Bloß mittags keine Tour raus zum Olympiastadion. Dort tritt der aktuelle Fußballbundesliga Tabellenführer an. Mega Stau zu erwarten.

5. Vorsatz: Bei jeder Tour, bei der ein Fahrgast eine Fahrt zur nächsten S-Bahn Station wünscht, welche innerhalb von 2 Kilometern zu erreichen ist, UNAUFGEFORDERT Kurzstrecke drücken.

6. Wieviele wird es wohl diesmal geben, die nichts davon gehört haben?

Kommentare:

  1. die strassen werden voll sein, alle 7000 taxen sind dabei, kurzstrecken ohne ende, abends fix&foxi und keinen euro mehr im beutel als sonst auch.
    soweit mal meine prognose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So in der Art.
      Vielleicht ja weniger Wartezeit?

      Löschen
  2. Kopf hoch, Jungs! Es gibt sicher auch Leute, die dann gleich bis zum Ziel Taxi fahren.....oh, ALLE fahren ja heute S-Bahn...wird sicher voll....und mindestens 10Minten warten ..... oh...und dann umsteigen...am samstag fährt die andre Linie auch nicht alle 5 Minuten....wenn ich da Pech hab....wieder 10 Minuten weg mit DummRumStehen....shit, Regnen tuts auch....und von der S-Bahn mindestens sieben Minuten laufen.....brrrr....gruselige Gedanken.... also sitzen bleiben im gemütlichen Taxi ... ist ja nicht jeden Tag Streik...man/n gönnt sich ja sonst nix ... ok, geh ich Sonntag abend eben nicht essen... Hallo, fahren Sie mich doch bitte bis zur XY-Straße in Tratrito....die kennen Sie doch sicher....na, klar, ... dann mal los....zurücklehnen .. und einfach hinfahren lassen...
    Hat doch auch was!?

    In diesem Sinne: schönen Streiktag! :-)

    AntwortenLöschen
  3. ach, war doch ganz nett heute...!

    AntwortenLöschen