Mittwoch, 14. November 2012

Kurioses im Wedding

Gestern habe ich mich ein bisschen im Wedding rumgetrieben. Und bin dabei auf einige Kuriositäten gestoßen.
Ganz eindeutig ein Transporter.

Was verbirgt sich hinter dieser Kaffee-Küche?
Na ist doch ganz klar - die

Nachtrag:
Der Aro hat in den Kommentaren die Geschichte dieses Hauses beschrieben.
Danke.

Dass ein Haus aus der Gründerzeit schon beim Bau eine Url hatte glaubt ihr nicht?
Na dann schaut euch das Haus in der Gerichtstraße 23 mal von vorne an.
Bevor ihr euch jetzt aber einen Wolf sucht, diese Adresse scheint es nicht mehr zu geben. Tja, schnelllebige Zeit.

Aus einem Hallenbad mach ein Künstlerhaus? Im Wedding geht das.
 Hier gibt es Ateliers und Platz für Installationen.
Und einen noch.
Entstanden sind diese Bilder anlässlich eines weiteren Spaziergangs entlang der Panke. Irgendwann werde ich das "Projekt Panke" zu Ende bringen. Das wird aber noch einige Zeit dauern. Bis jetzt habe ich alles von Schloss Schönhausen nach Süden. 
 

Kommentare:

  1. Die "Kafé Küche" ist Teil der alten Anlage, die echt mal sehr belebt war:
    http://www.berlinstreet.de/brunnenstrasse/brunnen14

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir für diesen Link. Ich werde ihn oben noch einbauen.
      Allerdings, der Strich über dem f und dem e ist falsch interpretiert. Da dürfte ein Überstrich gemeint sein. Ein Überstrich ist in älterer deutscher Schreibweise ein Verdopplungsmerkmal der Buchstaben.

      Löschen