Dienstag, 25. Juni 2013

Hackedicht...

... oder aber: Ich glaube, es hackt. Oder hakt es nur in so manchem...
Gesehen am Bauzaun zur neuen U-Bahn direkt vor dem Roten Rathaus.

Kommentare:

  1. Sei doch nicht so kleinlich! Du weißt doch, daß unsere Jugend heutzutage nicht gebildet genug ist, um gut bezahlte Arbeitsplätze zu erhalten. Die können´s also nicht. Wir müssen also auch in öffentlichen Institutionen Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund einsetzen. Und gerade hier ist das deutsche "CK" weitgehend problematisch. Also sieh bitte darüber hinweg. Frau Merkel wird es dir danken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll das denn mit Migrationshintergrund zu tun haben?
      Man erhalte dir deine Vorurteile.

      Löschen
  2. @Bernd: Oder umgekehrt: nehmen wir Bürger mit Migrationshintergrund, da gibt es etliche die wenigstens die deutsche Sprache beherrschen. Und im konkreten Fall kann der verantwortliche Grafiker noch ein wenig üben bis die U5 fertig ist...

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß gar nicht, was ihr jetzt so auf dem Migrationshintergrund herumhackt! Erstens habe ich zuerst die einheimische Jugend erwähnt, die kaum deutsch kann und zweitens denke ich schon, daß Kinder mit Migrationshintergrund, bei denen zu Hause nicht deutsch gesprochen wird , sehr viel mehr Probleme bekommen können. Hat einer von euch schon mal tägliche Touren zur und von der Sprachheilschule gemacht? Ich schon! Also erzählt mir nichts!

    AntwortenLöschen
  4. Ich frage mich ja, ob die unter der Erde mit genau so viel Druck arbeiten, dass da nicht auch noch ein zweiter Mensch drauf guckt (vier Augen Prinzip), ehe was als FERTIG eingestuft wird?
    Haben wir dann bald auch so ein Kölner Loch hier? Ich plädiere da für eine radikale Entschleunigung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rote Rathaus verschwindet im U-Bahn Schacht?

      Löschen
  5. Endlich habe ich eine Eselsbrücke für die Schreibweise dieses Platzes, habe mindestens 1x im Stadtplan deswegen nachgeschaut.
    Vielleicht malt ja wer Graffitis dazu, wo wer zu dem 'K' noch ein 'C' reinhackt .... oder das 'C‘ an einem Angel-Haken entspannt runter baumeln lässt….

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoppla, natürlich geht es in Berlin dann wieder um einen Grafen und nicht nur um ein 'C' an einem Haken....
      ;-)

      Löschen
    2. @ Klaus: Ich sag doch, "Volksbildung" ;-)

      Löschen
  6. Und was, wenn es einfach nur eine Folge einer Sparmaßnahme/kein Geld mehr ist? Im Budget war kein "c" mehr drin. Setzkasten leer sozusagen.
    Wo ist das Schuld? Wenn ich hinkomme, werde ich einen Spendenaufruf anbringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ziemlich genau vor dem Eingang zum Roten Rathaus. Am Baustellenzaun.

      Löschen
  7. Andrea, 1 Min. später27. Juni 2013 um 18:12

    Oh...das Schild. Grüße von Herrn Freud.

    (und btw. eine techn. Anfrage: wenn man versehentlich auf "Veröffentlichen" klickt und es steht im Pulldownmenüe "googlekonto", dann ist das Geschriebene weg!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwere Frage für jemanden mit Googlekonto. Und angemeldet.

      Löschen